Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Economics in Graz

An der Universität Graz beschäftigen sich international angesehene Forschende vor allem mit folgenden Themen (die auch in die Lehre einfließen):

  • Umweltökonomik: Durch welche Maßnahmen kann der Klimawandel eingedämmt werden und welche wirtschaftlichen Rückwirkungen haben diese? Wie kann man negative ökonomische Auswirkungen des Klimawandels verringern? Warum funktionieren internationale Abkommen (wie Kyoto oder Paris) nicht besonders gut? Welche Auswirkungen haben aktuelle Extremwetterereignisse auf lokale Ökonomien?
  • Internationale Ökonomik: Was macht eine Region im internationalen Wettbewerb erfolgreich? Welche Rolle spielen Organisationen wie Unternehmen und Banken und welche Rolle spielen Märkte in der internationalen Arbeitsteilung? Wie beeinflussen Umweltregulationen den internationalen Handel?
  • Makroökonomik: Warum sind manche Länder so viel reicher als andere? Was sind die entscheidenden Treiber von Wirtschaftswachstum? Heute sind wir viel reicher als vor 40 Jahren – warum sind wir nicht glücklicher?
  • Preisindices und Immobilienmärkte: Was ist der langfristige Einfluss von AirBnB auf die Mietpreise? Wie kann man Blasenbildung im Immobilienmarkt erkennen und vermeiden? Wie wirken sich steigende Immobilienpreise auf die Inflationsrate und Geldpolitik aus? Wie können Immobilien durch Machine Learning Methoden bewertet werden? Wie können Realeinkommen zwischen verschiedenen Ländern verglichen werden? 
  • Ökonometrie und empirische Wirtschaftsforschung: Wie kann man ökonomische Theorien empirisch überprüfen? Was für Daten und Methoden sind dafür notwendig? Wie kann man mit nicht-experimentellen Daten kausale Zusammenhänge messen? Wie kann man die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung mit statistischen Methoden vorhersagen? 
  • Entscheidungstheorie und Spieltheorie: Wie kann Kooperation zwischen Leuten entstehen, wenn Kooperation gegen das unmittelbare Eigeninteresse geht? Wie sollte man Entscheidungen unter verschiedenen Formen von Unsicherheit treffen? Wie treffen Menschen diese Entscheidungen wirklich? Welchen Einfluss hat radikale Unsicherheit auf Aktienpreise und auf die Anlageentscheidungen von Individuen?
  • Mechanism Design und Marktschaffung: Warum verwendet Google Auktionen, um Suchbegriffe an Werbekunden zu versteigern? Wie kann man eine funktionierende Verteilung abseits von Märkten und Preisen schaffen? Zum Beispiel, wie kann man mehr PatientInnen mit Nierenversagen mit Spendernieren versorgen? Wie kann man Umwidmungsentscheidungen (z. B. von Wald- zu Bauland) möglichst effizient treffen?
  • Kollektive Entscheidungen und Fair Division: Mit Hilfe welcher (Wahl-)Verfahren lassen sich gute Gruppenentscheidungen treffen? Wie lassen sich Kosten bzw. Profite gemeinsamer Projekte fair aufteilen?

Zusätzlich zu wissenschaftlichen Beiträgen in Fachjournalen versuchen Doktorand/innen, Alumni und Professor/innen ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse auch an die interessierte Öffentlichkeit in Form des Graz Economics Blog zu vermitteln. Professor/innen schreiben auch manchmal im Blog der Presse: der ökonomische Blick sowie in anderen Medien.

Kontakt

Mag.phil.

Bianca Watzke

Institut für Volkswirtschaftslehre

Telefon:+43 316 380 - 7113
Fax:0316 380-9520

Irene Ploder

Institut für Finanzwissenschaft

Telefon:+43 (0)316 380 - 3460
Fax:+43 (0)316 380 - 9530

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.